Hans Waldburger, Jürg Aeschlimann
Prellbock Verlag
260 Seiten, Bilder, Pläne, Tabellen und Skizzen.

Die Strassenbahn Schaffhausen wurde von 1901 bis 1966 im Personenverkehr sowie von 1905 bis 1993 im Güterverkehr betrieben und sorgte für die Erschliessung der Stadt Schaffhausen und die Verbindung mit der Nachbargemeinde Neuhausen am Rheinfall. Im Personenverkehr löste der bis heute verkehrende Trolleybus Schaffhausen die Strassenbahn ab.
Für die Personenbeförderung zuständiges Verkehrsunternehmen war die Schaffhauser Strassenbahn (SchSt), diese Gesellschaft firmiert seit der Umstellung auf Trolleybus als Verkehrsbetriebe Schaffhausen (VBSH). Die Güterstrassenbahn – die ab 1911 normalspurige Güterwagen mittels Rollschemeln transportierte – wurde sowohl von der SchSt als auch vom Industrieunternehmen Georg Fischer AG (GF) betrieben. Ferner verkehrten zwischen 1905 und 1964 auch die Überland-Züge der Strassenbahn Schaffhausen–Schleitheim (StSS) in der Stadt, dieses Unternehmen betrieb darüber hinaus ebenfalls Güterverkehr auf dem Tramnetz.

CHF 49.00